Fällt es Dir leicht einen Fehler einzugestehen?

6. April 2017

Fällt es Dir leicht einen Fehler einzugestehen?

Ja, und das schon immer, komischerweise. Das war für mich noch nie ein Zeichen von Schwäche, sondern genau das Gegenteil. Ich schätze diesen Zug auch sehr an Anderen.

Es gibt jede Menge Fehler, die ich in beruflicher oder persönlicher Sicht gemacht habe. Und fast immer wurde mir das irgendwann klar und ich konnte dazu stehen. Ich finde das klasse.

Der Umgang mit fachlichen Fehlern ist eher emotionslos und mit einem wissenschaftlichen Blick versehen. Hier wird kurz und knapp die Lage geklärt und weiter geht’s.

Bei persönlichen Fehlern fehlt da so jede Sachlichkeit und Nüchternheit. Hier kochen Gefühle hoch und heben sich Stimmen. Ich glaube, persönliche Fehler einzugestehen ist deshalb schwerer, wegen des Sturms, der über einen hinwegfegen könnte.

Und wie sieht es bei Dir aus?

 

 

(kostenloses, gemeinfreies Bild von Pixabay)

3 Gedanken zu „Fällt es Dir leicht einen Fehler einzugestehen?

  • 12. September 2017 um 19:51
    Permalink

    Das wertlose Kind glaubte durch Perfektion positive Aufmerksamkeit erhalten zu können. Fehler und Perfektion, das passt nicht. Jeder Fehler war Grund für Stress pur.

    Heute weiss ich, ich darf Fehler machen, befreiend, wohltuend, schön – ich kann sie mir ohne Sorge eingestehen. Sie sind, auf jeder Ebene, gelegenheit zu lernen und wachsen

    Antworten
    • 20. September 2017 um 14:02
      Permalink

      Mein ImproMentor hat mal gesagt: „Jedes Problem ist ein Geschenk!“ Er bezog es auf die Fehler, die wir auf der Bühne machen und gemacht haben. Er fand es gerade reizvoll zu sehen, wie wir alle auf der Bühne mit diesem Fehler-machen umgehen. Denn genau diese Fehler waren die Krux im Spiel. Als ich das begriffen habe, habe ich seine Aussage zu einem Mantra meines Lebens gemacht: Jedes Problem ist ein Geschenk. Fehler dürfen sein – nein sie müssen auch sein, denn nur so erkennt man das Leben an sich.
      Und Du schreibst es so genau: … Sie sind, auf jeder Ebene, Gelegenheit zu lernen und wachsen. Genauso!

      Antworten
      • 20. September 2017 um 19:11
        Permalink

        Darf ich dir das Wort „Problem“ klauen?
        Lege dir dafür „Herausforderung“ in die Feder 🙂

        Antworten

Hey, schön, dass Du da bist! Ich freue mich über Deinen Kommentar!

%d Bloggern gefällt das: